Widerrufsrecht

Hinweise zum Widerrufsrecht

(§ 2a Abs. 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen)

 

Kaufverträge über Fahrkarten, die mittels der Internetplattform abgeschlossen werden, kommen nach den gesetzlichen Vorschriften des BGB zustande, soweit im Folgenden nichts anderes bestimmt ist. Dem Käufer steht insbesondere gemäß § 312b Abs. 3 Nr. 6 BGB kein Widerrufsrecht zu. Dies ist unabhängig davon, ob der Käufer Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist. Kaufverträge über Fahrkarten unterliegen grundsätzlich nicht dem Fernabsatzrecht.